10.03.2013

Dog days...

(c) Sarah Kuttner


Bin gerade schwer am Überlegen, ob ich nicht bald so jemanden zur mir nach Hause hole. Sarah Kuttner, hat ihn schon, ihren "Hund".
Und seitdem postet sie auf Facebook munter hübsche Bilder vom Hund und weckt in mir jeden Tag aufs neue den Wunsch, auch so einen wunderschönen Begleiter zu haben.
Ich bin zwar froh darüber, wenn ich nach Hause komme und kein zweibeiniger nervender Mitbewohner die Küche mit mir teilt, aber schaut euch seinen Blick an. Und sein kuschliges Fell. Und wir würden uns mein Bett teilen und die Sonntage zu langen langen Spaziergängen nutzen. Wir würden abends auf der Couch alte Krimis schaun und gelegentlich im spiesig coolen Karo(halsband) look durch Würzburg flanieren.
Wir haben nur ein Problem. Laut Mietvertrag darf ich keine Haustiere halten. Aber... man kann ja mal mit dem Vermieter sprechen. Ein Nein akzeptiere ich generell nicht. Von daher wird sich jetzt erstmal im Internet schlau gemacht, was ein Hund so für Nebenkosten mit sich bringt (denn kann ich mir den Schnuckel überhaupt leisten?) und ist es ok für ihn, dass Frauchen ganztags arbeitet?
Fragen über Fragen, aber sollte mein Vermieter doch ja sagen und ja wer weiß, dann begrüßt mich hoffentlich bald mein erster eigener Vierbeiner.

Kommentare:

Karin Sauter hat gesagt…

Genau, wozu einen Zweibeiner, wenn doch ein Vierbeiner widerspruchslos alles mit sich machen lässt und sogar im Bett den Mann ersetzt.

Ein Hund muss her.

Viel Spaß beim Hunde-Erwerb,
die Tierheime sind ja voll davon.

LG Karin

Nika hat gesagt…

Ich würde mir keinen Hund kaufen, wenn ich den ganzen Tag eh arbeiten bin. Das ist doch auch für den Hund kein Spaß, wenn er alleine zu Hause sitzen muss und 2x am Tag nur rauskommt. Überleg es dir gut.