22.10.2011

shopping, my love

19 neue Teile zählt mein Kleiderschrank. Noch bin ich nicht dazu gekommen, alle zu fotografieren, aber hier ist schon mal ein Anfang.
Neuseeländerinnen stehen auf knappe Outfits, wenn es abends weggeht. Und eigentlich auch unterm Tag. Aber zum Glück gibt es im Moment viele Kleider in den Läden und das gefällt mir ja so richtig gut. Darum musste ich zuschlagen und konnte mich nicht beherrschen. Kein bisschen, kein Stück, einfach gar nicht. Mal sehen, wenn ich wieder zum fotografieren komme, aber es folgen auf alle Fälle noch mehr Outfit-Post, weil meine neuen Lieblinglinge mir soooo gut gefallen, dass ich sie euch einfach vorstellen muss.

Meine 'Ferienwoche' ist vorbei, aber war doch wirklich gut. Am Montag war ich mit den Kids im Gym. Während sie betreut werden konnte ich Cardio machen. Win/Win :) Danach waren wir noch über zwei Stunden in einem Center wo die Kids mit ihrem Scooter herumtoben konnten. Dienstags war ich dann mit der ganzen Familie auf der 'Eisbahn' die an der Waterfront von Wellington aufgebaut wurde. Teurer Spaß und ziemlich überfüllt, weil natürlich so etwas für die Wellingtianer (wie nennt man uns Stadtbewohner eigentlich) Seltensheitwert hat. Trotzdem war es schön für ein paar Stunden aus dem Haus zu sein. Mittwoch ging ich dann ab 14 Uhr mit Max ins Te Papa Museum. Hier sind wir öfters, da Lynda ja ohnehin dort arbeitet. Wir haben Max Cousin Tane dort abgeholt und waren dann selbst noch etwas im Museum. Es ist wirklich toll dort. Riesengroß, kostenlos und interessant. Donnerstag hatte ich dann Max & Tane da und wir haben Bananenkuchen gebacken (ok, ich habe gebacken, die Jungs gegessen) danach sind wir wieder ins 'Rec-Center' und haben mehrere Stunden dort verbracht. Freitag nahm sich Lynda frei und wir fuhren früh nach Johnsonville. Denn Lyndas Schwester ist Künstlerin und zusammen mit den Kids gingen wir in eine Galerie, aßen gemeinsam Nanchos zu Mittag und ich unterhielt mich viel mit Lyndas Nicht Jenna, die unheimlich nett ist und die auch schon einpaar mal bei uns zu besuch war. Sie ist 27 und ein Sonnenschein und vermutlich der netteste Mensch den ich je getroffen habe. Nächsten August verbringt sie 4 Wochen in Deutschland, ich hoffe, ich kann mich dann mal für ihre Gastfreundlichkeit bedanken. Danach fuhren Lynda jedenfalls weiter Richtung Norden, da sie mit den Kids bei ihrer Mom für das Wochenende blieb. Ich verschleuderte etwas Geld in der Mall und fuhr glücklich und pleite nach Hause.


Jetzt habe ich ein langes Wochenende, da am Montag Labour Day ist und ich nicht arbeiten muss. Mein Heimweh ist auch wieder im Normalzustand. Manchmal möchte man sich einfach in SEIN Bett kuscheln und von Dingen umgeben sein, die man kennt. Mit denen man groß geworden ist und auf die man sich verlassen kann. Aber solche 'Anfälle' vergehen schnell wieder und jetzt ist alles wieder gut. Und ohnehin - 22 Oktober - die Zeit rennt doch sowieso!!!


Kommentare:

knopfkopf. hat gesagt…

sehr hübsch. der hut dazu gefällt mir & von dem schwarzen kleid würde ich gern noch mehr sehen wollen.

hey sag magst du vielleicht für mich voten? bei stylelight?
vielleicht hab ich dann wieder eine chance auf den "blogger of the month" titel.

liebste grüße.

 Jana, yo! hat gesagt…

Hey :)
Ich bin grad zufällig auf deinen Blog gestoßen und ich muss sagen, er ist richtig schön. (:
Der header ist süß ;*

Hättest du Lust, auf gegenseitiges Verfolgen ?

Liebe Grüße <3