24.04.2013

Soul Food

 
Seit Sonntag Abend bin ich auf einem Seminar im Bayerischen Wald. Leider ist das morgen schon wieder vorbei. Die Tage mit den anderen "Lehrgangskollegen" sind einfach viel zu selten. Schließlich ist es schön die 19 anderen Menschen zu sehen, die sich auch den ganzen Tag  mit dem Dasein eins Zwischendings herumschlagen. Kein Azubi, aber auch (noch) kein ausgelernter Berater.
Von daher sind die Tage natürlich mit fachlichen Dingen vollgepackt. Heute durften wir alle fleißig in Beratergesprächen so tun, als wüssten wir was wir tun.
Davon abgesehen haben wir aber eine unheimlich lustige und leckere Zeit. Unser Tagunshotel fährt ganz große Küche auf. Rühreier, frischer Orangensaft, den Teller voll Bacon und Kaffee. Ich fühle mich fast wieder wie bei einem Sonntagsfrühstück am Tisch der Bradleys. 
Die Pancakes gab's letzten Samstag. Aber egal ob selbst gemacht, in Neuseeland oder hier in einem "American Diner". Nirgendwo schmecken die Pancakes so göttlich, wie in Pennsylvania. 

Kommentare:

Linda hat gesagt…

Mit unseren Überziehungszinsen auf dem Giro finanziert?

Lass es dir schmecken!

LG Linda

Ivy hat gesagt…

Was laufen denn hier für depri-Schnicken auf meinem Blog rum?

Linda hat gesagt…

Hab nur mein Konto überzogen und mach mir Sorgen :)

LG Linda

PS: das macht doch depri, wa?